Informationen

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen zukünftig weiterführende Informationsquellen zum Thema Requirements Engineering und Management anbieten. Zunächst zeigen wir die Zertifizierungen im Requirements Engineering.

1. Zertifizierungen im Requirements Engineering

Autor: Horst Peterjohann (kontakt@peterjohann-consulting.de)

Im Requirements Engineering (oder auch Business Analysis / Analyse) gibt es Fachverbände erst seit Beginn dieses Jahrtausends. In Europa entstand das IREB (International Requirements Engineering Board) in 2007, vier Jahre zuvor (2003) wurde das IIBA (International Institute for Business Analysis) in Nordamerika gegründet. Diese Fachverbände haben 2007 bzw. 2005 ihre ersten Zertifizierungen herausgebracht (CPRE Foundation Level bzw. CBAP), die bis heute die am meisten nachgefragten Zertifizierungen im Requirements Engineering darstellen. Das PMI (Project Management Institute) als Fachverband für Projektmanagement hat mit dem PMI-PBA (Professional in Business Analysis) seit 2015 ein eigenständiges Zertifikat für die Business Analysis auf den Markt.

peco-zert-re-verbaende-tab-l

1.1 Die RE-Fachverbände in der Übersicht

Auffallend ist die Anzahl der Mitglieder der einzelnen Verbände: Während beim IREB nur ausgewählte Personen Mitglied werden können und die Anzahl hierdurch sehr beschränkt ist, gibt es bei dem IIBA eine hohe Mitgliederzahl, die deutlich über der Zahl der Zertifizierten liegt.

Das IREB hat das erste Zertifikat (CPRE-FL) in den letzten Jahren um drei weitere Zertifikate ergänzt, die zur Vertiefung und Spezialisierung dienen (siehe Abbildung 1.2). Das IIBA hat hingegen neben dem CBAP-Zertifikat ein „einfacheres“ Basis-Zertifikat (CCBA) herausgebracht.

Die RE-Zertifikate der Fachverbände

1.2 Die RE-Zertifikate der Fachverbände

Das IREB will 2016 ein Zertifikat zum agilen Requirements Engineering auf den Markt bringen, das IIBA hat derzeit noch nichts entsprechendes dazu verkündet.

1.1 Die Zertifizierungszahlen

Die Anzahl der Zertifizierungen ist in der nachfolgenden Übersicht dargestellt (Stand: Ende 2015).

RE-Zertifizierungen – Anzahl weltweit

1.3 RE-Zertifizierungen – Anzahl weltweit

Die Zertifizierungszahlen des IREB liegen deutlich über denen der Wettbewerber, was auch mit dem vergleichsweise einfacheren Zugang zur Prüfung zu tun hat.

Anmerkungen

  • Hier wird nicht zwischen RE (Requirements Engineering) und BA (Business Analysis / Analyse) unterschieden
  • Es gibt große Unterschiede in der regionalen Verteilung der Zertifikate: Die IREB-Zertifikate sind in erster Linie in der D-A-CH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) vertreten, in den USA hingegen kaum. Bei den IIBA-Zertifikaten verhält es sich genau umgekehrt
  • Da das PMI die ersten offiziellen PMI-PBA-Zertifizierungen erst 2015 durchgeführt hat, sind die Zertifizierungszahlen noch deutlich geringer als die der Wettbewerber
  • Bei allen drei Verbänden werden nur die „aktiven Zertifizierten“ gezählt, also diejenigen, die ein Zertifikat erlangt haben und dies ggf. auch aktiv (d.h. insbesondere kostenpflichtig) „rezertifiziert“ haben.
  • Das IREB-Foundation-Zertifikat ist lebenslang ohne Rezertifizierung gültig

1.2 Weitere Anbieter und Fachverbände

1.3 Ressourcen

1.3.1 Literatur

In sind einige Basiswerke aufgeführt, die entweder einen Standard wiedergeben oder sich mit den Zertifizierungen im Requirements Engineering / der Business Analysis beschäftigen.

  • /BAPG15/ Project Management Institute: Business Analysis For Practitioners: A Practice Guide, Project Management Institute, Philadelphia, Pennsylvania 2015, ISBN 978-1-62825-069-5
  • /BBG15/ International Institute of Business Analysis: A Guide to the Business Analysis Body of Knowledge (BABOK Guide), International Institute of Business Analysis, Marietta, Georgia 3rd Edition 2015, ISBN 978-1-927584-02-6
  • /Pohl15/ Klaus Pohl, Chris Rupp: Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering – Foundation Level, dpunkt, Heidelberg 4. Auflage 2015, ISBN 978-3-89864-771-7

1.3.2 Weblinks

Informationen der Fachverbände finden sich hier:

 

Dieser Beitrag wurde am 03.05.2016 durch Horst Peterjohann hinzugefügt.

Weitere Informationen über andere Zertifikate finden sich auf der Website des Autors unter
Peterjohann Consulting – Zertifizierungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.